Skip to main content

Landwirtschaft im Dialog

Öko oder konventionell, klein oder groß, global oder regional: Welche Landwirtschaft wollen wir?

Hat die Landwirtschaft noch Kurs und Kompass für die Zukunft? Die Bürger wünschen regional erzeugte Lebensmittel, am liebsten vom kleinen Ökobetrieb nebenan. Als Verbraucher kaufen sie trotzdem vor allem zum günstigen Discount-Preis ein.
Demgegenüber sehen sich die Landwirte einem globalen Markt für Agrarerzeugnisse ausgesetzt. Multinational aufgestellte Lebensmittelkonzerne und Handels unternehmen bestimmen dort die Spielregeln. Längst nicht jeder landwirtschaftliche Betrieb in Europa und Deutschland kann da mithalten.
Wie schaffen wir in diesem Spannungsfeld den Ausgleich zwischen den Wünschen der Bürger und den Interessen der Landwirte? Welche Landwirtschaft wollen wir in Deutschland? Welche Rahmenbedingungen muss die Politik dafür setzen? Darüber wollen wir mit Politikern, Wissenschaftlern, Wirtschaftsvertretern und dem landwirtschaftlichen Berufsstand diskutieren.

 

Zum Format

"Landwirtschaft im Dialog" ist ein Format zur Meinungsbildung bei aktuellen und kontrovers diskutierten Themen der Landwirtschaft. Politiker debattieren mit Vertretern der Agrarwirtschaft, Wissenschaftlern, Verbandsvertretern und Mitgliedern von Nichtregierungsorganisationen in einem neutralen Rahmen über die strittigen Zukunftsfragen der Landwirtschaft.
"Landwirtschaft im Dialog" will das typische Lagerdenken überwinden und sachorientiert nach Antworten auf komplexe Fragen suchen.
 

Einverständniserklärung (DSGVO):

Mit der Anmeldung und Teilnahme erklären Sie sich einverstanden mit der Anfertigung und Veröffentlichung von Foto- und Videoaufnahmen von der Abendveranstaltung am 29. September 2020 im Umweltforum in Berlin.

Liveübertragung ab 19 Uhr

Die Diskussion wird  am 29. September zudem ab 19 Uhr live über den top agrar-YouTube-­Kanal www.youtube.com/topagrar übertragen. Hier können Sie sich die Veranstaltung in Ihren Kalender eintragen: Landwirtschaft im Dialog – Zukunft der Landwirtschaft

Das Programm

19:00 Uhr Was eine junge Betriebsleiterin erwartet, Anneke Kreißig, Sauenhalterin und Unternehmensberaterin, Drakenburg

19:15 Uhr Impulsstatements

  • Dr. Robert Habeck, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen
  • Matthias Berninger, Leiter Public Affairs & Sustainability, Bayer

19:45 Uhr Podiumsdiskussion mit

  • Dr. Robert Habeck, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen,
  • Matthias Berninger, Leiter Public Affairs  Sustainability, Bayer,
  • Hubertus Paetow, Präsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft,
  • Frankfurt, Jan Plagge, Präsident Bioland, Mainz,
  • Prof. Dr. Folkhard Isermeyer, Präsident des Thünen-Instituts, Braunschweig.

 

Datum

29.09.2020

Zeit

18:30–23:00

Ort

Umweltforum Berlin
Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin

Anmeldeschluss

25.08.2020

Teilnahmegebühr

€ 0,00 + MwSt. = € 0,00

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Mit freundlicher Unterstützung von: