Skip to main content

Landwirtschaft im Dialog

Weniger Tiere, weniger Flächenverbrauch = Weniger Hunger:
STIMMT DIE GLEICHUNG?

Unter dem Eindruck des Ukrainekrieges und dessen großen Risiken für die Welternährung entwickelt sich eine heftig Debatte über die Frage „Tank, Trog oder Teller“. Kein Zweifel: Es droht eine weltweite Ernährungskrise. Wir wollen mit Menschen aus der praktischen Landwirtschaft, aus Politik, Handel und Wissenschaft darüber diskutieren, welche Konsequenzen die veränderte Versorgungslage für die Branche hat.
Wie lösen wir die Zielkonflikte zwischen „Tank, Trog und Teller“ auf? Geht die Gleichung „Weniger Tiere, weniger Flächenverbrauch = weniger Hunger“ auf?
Und welchen Beitrag kann und muss Deutschland leisten?

Das Tages-Progamm finden Sie auf dem oberen Button "Programm" oder direkt hier.

Zum Format
„Landwirtschaft im Dialog“ ist ein neues Diskussionsformat für die Meinungsbildung zu aktuellen Themen der Landwirtschaft. Politikerinnen und Politiker diskutieren in einem neutralen Rahmen mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Agrarwirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Nichtregierungsorganisationen über die strittigen Zukunftsfragen der Landwirtschaft . "Landwirtschaft im Dialog“ will das typische Lagerdenken überwinden und sachorientiert nach Antworten auf komplexe Fragen suchen.

Einverständniserklärung (DSGVO):
Mit der Anmeldung und Teilnahme erklären Sie sich einverstanden mit der Anfertigung und Veröffentlichung von Foto- und Videoaufnahmen von der Abendveranstaltung am 22. September 2022 im Umweltforum in Berlin.

Hinweis:
Sollten Sie die Veranstaltung nicht besuchen können:
Wir übertragen live über unseren top agrar - YouTube-Kanal.

Zum Schluß noch eine Bitte:
Falls Sie sich angemeldet haben aber aus verschiedenen Gründen doch nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, geben Sie uns bitte eine Info unter dieser Email kontakt@lv.de.
Vielen Dank.

 

Datum

22.09.2022

Zeit

18:30–23:00

Ort

Umweltforum Berlin
Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin

Anmeldeschluss

20.09.2022

Teilnahmegebühr

€ 0,00 + MwSt. = € 0,00

Anmeldung

Jetzt anmelden

Mit freundlicher Unterstützung von: