Skip to main content

Lieferketten in Krisenzeiten sichern:
Müssen Handel und Landwirtschaft endlich zusammenrücken?

Die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Nahrungsmitteln ist in Deutschland seit Jahrzehnten gesichert. Daran ändert auch der Krieg in der Ukraine erst einmal nichts. Dennoch rückt das Thema Versorgungssicherheit wieder verstärkt in den Blickpunkt. Denn rasant steigende Preise für Lebensmittel sowie durch Hamsterkäufe leergefegte Supermarktregale verunsichern viele Bürger. Viele haben Angst, dass Lieferketten zusammenbrechen.

Auch für die Beteiligten in der Wertschöpfungskette Lebensmittel stellt sich angesichts zunehmender globaler Spannungen, der weiterhin galoppierenden Inflation und der schwerwiegenden Energiekrise die Frage: Wie anpassungsfähig bzw. widerstandsfähig sind unsere Lieferketten eigentlich? Welche Strategien und Konzepte braucht es, um die Lebensmittelversorgung auch in Krisenzeiten zu sichern? Wie bekommen wir die Themen Nachhaltigkeit und Ernährungssicherheit unter einen Hut? Und: Was wollen eigentlich die Verbraucherinnen und Verbraucher?

Wir wollen mit Landwirtinnen und Landwirten, mit Politikern, Handelsexperten und dem Lebensmitteleinzelhandel darüber diskutieren, welche Konsequenzen sich für die Branche aus den sich verändernden Ansprüchen der Gesellschaft und der neuen geopolitischen Lage ergeben.

Programm:

ab 18.30 Uhr
Einlass & Empfang

19.00 Uhr
Impulsstatement
:

  • Bundesumweltministerin Steffi Lemke
    „Globale Krisen, unterbrochene Lieferketten: Chance für eine nachhaltige und umweltgerechte Landwirtschaft?"

19.15 Uhr
Podiumsdiskussion
:
Die Welt im Dauerkrisenmodus: Wie wichtig sind anpassungsfähige Lieferketten?

  • Oliver Sitar, Referatsleiter EU-Kommission, stellvertretender Generaldirektor der Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
  • Hans-Jürgen Moog, Rewe-Einkaufschef und Vorstandsmitglied der Rewe-Group
  • Susanne Schulze Bockeloh, Vizepräsidentin Deutscher Bauernverband
  • Hubert Heigl, Präsident Naturland e. V.

20.45 Uhr
Talk:

Preisexplosion bei Lebensmitteln – wie reagieren Verbraucher und Verbraucherinnen und was bedeutet das für unsere Lieferketten?

  • Prof. Thomas Vogler, TH Ingolstadt, Professor für Handelsmanagement, Handelsmarketing und Handelscontrolling
  • Ramona Pop, Vorständin Verbraucherzentrale Bundesverband
  • Clemens Bauer, Media Direktor Rewe Group

Ab ca. 21 Uhr: Ausklang am Buffett

Gastgeber und Moderatoren:
Guido Höner, Chefredakteur top agrar
Marcus Arden, Fachleiter Tierhaltung

Zum Format:
„Landwirtschaft im Dialog“ ist ein Diskussionsformat für die Meinungsbildung zu aktuellen Themen der Landwirtschaft. Politiker debattieren mit Vertretern der Agrarwirtschaft, Wissenschaftlern, Verbandsvertretern und Mitgliedern von Nichtregierungsorganisationen in einem neutralen Rahmen über die strittigen Zukunftsfragen der Landwirtschaft. „Landwirtschaft im Dialog“ will das typische Lagerdenken überwinden und sachorientiert nach Antworten auf komplexe Fragen suchen.

Hinweis:
Sollten Sie die Veranstaltung nicht besuchen können:
Wir übertragen live über unseren top agrar - YouTube-Kanal.

Beginn des Live-Streams: 19:00 Uhr am 18.01.2023
unter diesem Link: top agrar - YouTube

Einverständniserklärung (DSGVO):
Mit der Anmeldung und Teilnahme erklären Sie sich einverstanden mit der Anfertigung und Veröffentlichung von Foto- und Videoaufnahmen von der Abendveranstaltung am 18. Januar 2023.

Zum Schluss noch eine Bitte:
Mit Ihrer Anmeldung reservieren wir Ihnen einen festen Platz. Falls Sie wider Erwarten doch nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, geben Sie uns bitte eine Info unter dieser E-Mail kontakt@lv.de. Dann können wir Ihren Platz an jemanden anderen vergeben.

Corona-Regeln:
Es gelten die tagesaktuellen Coronavorschriften des Veranstaltungsortes.

 

 

 

Datum

18.01.2023

Zeit

18:30–23:00

Ort

Vertretung des Landes Hessen in Berlin
In den Ministergärten 5, 10117 Berlin

Teilnahmegebühr

€ 0,00 + MwSt. = € 0,00

Anmeldung

Jetzt anmelden

Wir übertragen live über unseren top agrar - YouTube-Kanal. Hierzu brauchen Sie sich nicht anmelden. Der Link ist unter dem Punkt "Hinweis" links im Text zu finden.

Steffi Lemke
Oliver Sitar
Hans-Jürgen Moog
Susanne Schulze Bockeloh
Hubert Heigl
Prof. Thomas Vogler
Ramona Pop
Clemens Bauer

Mit freundlicher Unterstützung von: